Nach oben scrollen
© 2019, adribo Academy

Wege zum professionellen Konfliktmanagement in der Wirtschaft

Wer als Mediator im Wirtschaftsrecht tätig sein möchte, der kommt schwerlich an ihm vorbei: Dem aktuell in 3. Auflage erschienenen Lehrbuch „Mediation in der Wirtschaft“.

Der bewährte Autorenstamm um Duve, Eidenmüller und Hacke wurde nunmehr um Martin Fries erweitert, der sich in der Vergangenheit bereits durch eine Vielzahl von Veröffentlichungen gerade auch im Bereich der alternativen Konfliktbeilegung einen Namen gemacht hat.

Mediationen im Bereich des Wirtschaftslebens, also bei Streitigkeiten in und zwischen Unternehmen, folgen z. T. anderen Schwerpunkten als beispielsweise Konfliktbeilegungen im Bereich von Trennung und Scheidung. Die Teilnahme von bevollmächtigten Rechtsanwälten ist nicht ungewöhnlich, Rechtsfragen sind auch im Mediationsverfahren nicht völlig außen vor und Prozessrisikoanalysen auch im Kontext konsensualer Streitbeilegungen die Regel. Auf alle diese Besonderheiten geht das Lehrbuch, wie schon in seinen Vorauflagen, ausführlich und nachvollziehbar ein. Es lebt insbesondere davon, dass es den Autoren wiederum gelungen ist, ihre theoretischen Ausführungen mit konkreten Beispielen aus dem Wirtschaftsleben zu belegen. Wer neu in diesem Gebiet arbeitet wird dankbar sein für die Vielzahl von Checklisten, die sich nicht allein im Anhang befinden, sondern sich bereits in den einzelnen Kapiteln finden.

Das 3. Auflage hat die bisherige Gliederung beibehalten, die drei Teile aufweist: Teil I befasst sich mit den Herausforderungen eines professionellen Konfliktmanagements, Teil II widmet sich den Methoden und in Teil III geht es um die erfolgreiche Anwendung der Mediation in der Wirtschaftspraxis. Ein sorgfältiger wissenschaftlicher Apparat, ein klar gegliedertes Inhaltsverzeichnis und ein detailliertes Stichwortverzeichnis vervollständigen das Werk, das mit einem Preis von 49.80 Euro erfreulich günstig ist.

Adribo ACADEMY empfiehlt in seiner Fortbildungsveranstaltung „Vertiefung im Wirtschaftsrecht“ den Teilnehmerinnen und Teilnehmern den Erwerb dieses Klassikers.

Ähnliche Beiträge